Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens veranstaltet die JFW Berstadt am 2. Juni 2001, ab 9.00 Uhr ein Spiel ohne Grenzen für die benachbarten Jugendfeuerwehren. Nachdem die Jugendfeuerwehren ihr Geschick bewiesen haben, treten die ortsansssigen Firmen und Vereine zu einem Gaudi-Turnier mit ähnlichen Aufgaben und Spielen an. Für Speisen und Getränke ist selbstverständlich bestens gesorgt. Ab 18.00 Uhr sorgt die Feuerwehrkapelle Feldheimer für Unterhaltung. Anschließend lässt der Bauwagen den Tag mit Schlagermusik ausklingen.


 

Der Pavillon und die Bänke am Tanzhof sowie die Bänke am Zingelplatz wurden von streichlustigen Leuten am Samstag, dem 12. Mai 2001, restauriert. Mitglieder des Arbeitskreises Dorfentwicklung, Mädels und Jungs vom Bauwagen trafen sich auf dem Tanzhof in Berstadt. Nach Reinigung und abschleifen desPavillons und der Bänke begannen die Streicharbeiten. Mit einem Gerüst und Leitern bewegten wir uns in Schwindelnder Höhe (ca. 2,50 m) und leider mussten wir feststellen "Gelb deckt nett", so mussten wir das Gebälk noch einmal vor den Pinsel und die Rolle nehmen.Aber alles in allem war es eine gelungene Aktion und die Zusammenarbeit mit dem Bauwagen und dem AKD war hervorragend. Beim Streicheinsatz waren mit dabei: Vom Bauwagen: Michael Koppe, Oliver Wolf, Sascha Rau, Yvonne Kasprzyk, David Tauber und Lars Seipp. Vom Arbeitskreis Dorfentwicklung: Horst Hahn, Gerald Rau, Günter Schön, Willy Roth und Gerd Karl. Vielen Dank allen, die an dieser Aktion teilgenommen haben.


 

Berstadts Jugendfeuerwehr feierte ihr 25-jähriges Bestehen mit Stiefelweitwurf, Sommerski und Wasserbombentransport - Ehrung für Erwin Schweitzer
Wölfersheim-Berstadt (sto). Ihr silbernes Jubiläum feierte am Samstag die Jugendfeuerwehr des Ortsteils. Dazu hatte man für denVormittag Jugendfeuerwehrgruppen aus der Umgebung und am Nachmittag Ortsgruppen zum Spiel ohne Grenzen eingeladen. Dem schloss sich ein musikalischer Abend an. Mit diesem Programm wollte sich die Nachwuchsorganisation in lockerer Form der breiten Öffentlichkeit vorstellen - was in jeder Hinsicht gelang. Rund um das Sportgelände beteiligten sich 15 Sechser-Teams derJugendwehren und rangen in den Wettbewerben menschliches Schubkarrenrennen, Leinentuchwerfen, Stiefelweitwurf, Schlauchkegeln, Erbsenklopfen und Wasserbombentransport und um den Turniersieg. Am geschicktesten stellte sich dabei die Gruppe Weckesheim an, die vor Wölfersheim gewann. Auf Platz drei landete eine von nicht weniger als vier Mannschaften aus Hungen-Villingen - wobei hervorgehoben wurde, dass die Villinger Jugendfeuerwehr erst seit einem knappen Jahr besteht. Nach der Mittagspause starteten die Berstädter Ortsvereine und Firmen zu ihrem Spiel ohne Grenzern. Auch hier bestand eine Mannschaft aus sechs Personen. Sie mussten ihre Gewandtheit beim Kistenstapeln, Erbsenklopfen, Stiefelweitwurf, Wasserbombentransport, Sommerskilauf und Sackhüpfen (zu zweit in einem Sack) beweisen. Am sportlichsten war das Team des KSV Berstadt, gefolgt vom Bauwagen und dem Berstädter Papierwiesel. Auf den weiteren Plätzen landeten der Turnverein, der Schläferclub und die Firma Agru-Frank. Nach der Siegerehrung, die die Jugendwarte Alexander Fett, Viola Schneider und Timm Jakob zusammen mit dem Vereinsvorsitzenden Michael Käs vornahmen, spielte die Feldheimer Feuerwehrkapelle auf, ehe am Abend das Bauwagen-Team den Abend musikalisch gestaltete. Im Rahmen der Geburtstagsfeier, die unter anderem auch Bürgermeister Joachim Arnold und der l. Beigeordnete Ottwin Müller besuchten, überreichte das Gemeindeoberhaupt dem langjährigen Feuerwehrmann Erwin Schweitzer eine Ehrenurkunde.


 

Berstadt/Melbach (st). Gleich in zwei Wölfersheimer Ortsteilen hieß es am Wochenende "Kerb"! Sowohl in Berstadt als auch in Melbach feierte man die örtliche Kirmes und konnte auch in beiden Fällen zufrieden mit Zuspruch der Gäste sein. In Melbach begann man mit dem Aufstellen des Kirmesbaums am Freitag etwas früher als in Berstadt. Melbachs Ortsvorsteher Peter Warnke stach das Fass nach geglücktem Aufstellen des Baums in Vertretung von Bürgermeister Joachim Arnold an und eröffnete die Feierlichkeiten vor, an und im Dorfgemeinschaftshaus Melbach. Mit einem Auto-Scooter, Schießbuden un weiteren Ständen war für Unterhaltung gesorgt. Am Freitagabend heizten dann "Gerry & the Rockets" mit ihrer gewohnten Musik-Mischung ein. Am Samstag stand dann ein Tanzabend mit der "C.C Band" aus Lieh auf dem Programm, auch hier konnte man mit dem Besuch zufrieden sein. Kaffee und Kuchen gab's am Sonntag und am Montag beschloss man die Kirmes mit dem Traditionellen Früschoppen . In Berstadt zogen die Kirmesburschen und der Spielmannszug mit dem - noch nicht aufgestellten Baum- an die Mehrzweckhalle, um dort den Auftakt der Kirmes zu machen. Mit schwerem Gerät wurde auch der Berstädter Baum schnell in die richtige Lage gebracht und befestigt. Hier stach Rouven Kötter, Vorsitzender des Haupt- und Finanzausschusses der Gemeinde, in Vertretung des Bürgermeisters das Fass an und eröffnete die Kirmes. Abends gab es dann einen Disco-Abend, der später von den "Hot Stuff" abgelöst wurde, die den Gästen Live-Musik boten. Auch hier konnten sich die Veranstalter über einen guten Besuch und tolle Stimmung in der Mehrzweckhalle freuen. Am Samstag hatte dann das "Bauwagen" - Team einen Schlager-Oldie-Abend parat, der ebenfalls sehr gut besucht war. Am Sonntag gab es in Berstadt auch Kaffee und Kuchen von den Landfrauen aus Berstadt. Am Montag nahm die Kirmes in Berstadt mit einer gemeinsamen Rundfahrt der "Kirmesmontagsfahrer" und der Kirmesburschen ihren Auftakt zum Frühschoppen. Unter musikalischer Begleitung durch die "Störenfriede" stimmte man sich nochmals ein zu den letzten Feierlichkeiten der Kirmes. In der Mehrzweckhalle spielte die "Moonlight''-Kapelle und auch Wölfersheims Bürgermeister Joachim Amold ließ es sich nicht nehmen, auf ein kleines "Blondes" vorbei zu schauen und die gute Stimmung in Berstadt persönlich zu genießen. Sowohl in Berstadt als auch in Melbach waren die Veranstalter zufrieden mit dem Verlauf und konnten gelungene Kirmesveranstaltungen quittieren.

 

Letzte Aktualisierung

am 20. April 2018: Bilder Allgemein